Um richtig auf Weihnachtsstimmung zu kommen werden in der Advents- und Weihnachtszeit gerne Gestecke, Kränze und Weihnachtsbäume mit Kerzen geschmückt. Viele unterschätzen aber die Gefahren, die durch brennende Kerzen entstehen können. Wir geben Ihnen hier einige Tipps für den Umgang mit dem gefährlichen Weihnachtsschmuck.

Beachten Sie die folgenden Tipps und haben so eine schöne Zeit.  

  • Lassen Sie niemals brennende Kerzen unbeaufsichtigt in Räumen zurück, auch nicht für wenige Minuten  
  • Bewahren Sie Streichhölzer und Feuerzeuge an für Kinder unzugänglichen Stellen auf  
  • Verdeutlichen Sie Kindern nochmals die Gefahr, die von Feuer ausgehen kann 
  • Kaufen Sie nur frisch geschlagene Weihnachtsbäume oder frisch gebundene Adventsgestecke  
  • Gekaufte Weihnachtsbäume sollten bis zum Weihnachtsfest im Freien und in einem Eimer mit Wasser gelagert werden  
  • Der Weihnachtsbaum sollte in der Wohnung dann auch weiterhin in einem Christbaumständer mit Wasserspeicher sicher aufgestellt werden  
  • Stellen Sie Adventskranz und Weihnachtsbaum nur auf feuerfeste Unterlagen und achten Sie auf ausreichenden Abstand zu brennbaren Gegenständen wie z. B. Tischdecken, Vorhängen und Lametta  
  • Echte Kerzen am Baum stets senkrecht befestigen und den Abstand zu Zweigen und weiteren Einrichtungsgegenständen im Umkreis beachten  
  • Wunderkerzen haben einen relativ großen Wirkungskreis, in welchem die sprühenden Funken Gegenstände entzünden können  
  • Halten Sie für den Notfall einen Eimer mit Wasser, eine Löschdecke oder einen Feuerlöscher bereit
Joomla Template - by Joomlage.com